Panasonic GX7: Praxistest Speicher/Serienbildgeschwindigkeit über den Puffer hinaus

Hallo,

Bisher habe ich im Netz noch nirgends wirkliche Werte oder Tests von Speicherkarten in Bezug zur Speichergeschwindigkeit der Panasonic GX7 bei Dauerfeuer gefunden. Es gibt zwar Threads in Foren über Abschätzungen und positiven Erfahrungen mit den vielfach renomierten Karten von SanDisk, u.a. die Extreme Pro und Lexar, Transcend usw. Allerdings wollte ich mich aus diesem Grund mal selbst daran machen einen Praxistest auszuführen. Das ist ja schnell gemacht, denn ich habe die Karten da liegen und sogar einen Überraschungskandidaten auf Lager: Die Savetec Class 10 UHS1 mit Micron-Chip.


Folgende Vorgehensweise habe ich gewählt. Ein Testbild mit etwas Kontrast und Farbe, Blende 5,6 für etwas Tiefenschärfe und entsprechend 1/1000s Belichtungszeit. ISO musste ich auf 400 stellen. Den Ausschnitt natürlich fest vom Stativ, Stabilisator aus, Focus manuell und fest. Testobjektiv war das Panasonic 14-45 3,5-5,6.

Die Kamera wurde entsprechend auf Serienbildrate eingestellt und der mechanische Verschluss benutzt. Nun kommt das wichtige: Ich habe 30s gestoppt – mit dem Ablaufen der 30s habe ich den Finger vom Auslöser genommen und die Kamera nachschreiben lassen, da der Puffer entsprechend noch voll war. Das heißt, dass ich in diesem Test auch den Puffer mit berücksichtigt. Denn mich interessiert die Geschwindigkeit in der Praxis und da zählt nunmal nicht nur die Geschwindigkeit der Karte, sondern auch wie groß der Puffer ist und wie er genutzt wird.

Hier die Ergebnisse Tabellarisch:

BildanzahlGesamtgrößeDatenrateBildrate
GX7GX7GX7GX7
LEXAR 600x Class 10 UHS1661096 MB36,5 MB/s2,2/s
Panasonic Class 421349 MB11,6 MB/s0,7/s
SaveTec Class 10 UHS1741229 MB41,0 MB/s2,5/s
Transcend Class 634566 MB18,9 MB/s1,1/s

Ich schätze, dass die Lexar hier etwa bei 32MB/s liegt und die Savetec bei ca. 37MB/s. Die Karten haben wirklich extrem schnell nachgeschrieben und die Kamera konnte nach etwa 4s ausgeschaltet werden.


Fazit:

Das Ergebnis erstaunt! Die 33% günstigere SaveTec Karte (eigentlich sogar 66% günstiger, da doppelte Kapazität) ist sogar schneller als die vielfach beworbene Lexar 600x, die sich laut vieler Tests knapp unter der SanDisk Pro Niveau bewegt. Wie ich vor kurzem gelesen habe, werden bei Save-Tec Micron Chips verbaut, welche auch in der Lexar werkeln. Hier braucht man sich also eigentlich um Datensicherheit oder Billigware keine Gedanken machen. Ich habe die Karte nun schon ein seit Juli 2014 und kann nichts beklagen! Auf Amazon gibt es auch negative Erfahrunngsberichte, aber die haben wohl alle Karten! Die Lexar ist jedoch nur knapp darunter und belegt den 2. Platz. Wer also nur eine schnelle Karte für schmales Geld haben möchte kann bei der Savetec ohne Bedenken zuschlagen. Die GX7 kann wie erwartet die Geschwindigkeiten der Class 10 UHS1 Karten bedienen und alte, langsame Karten sind wie erwartet auch langsam in der GX7. Wer etwas mehr Geld übrig hat, kann sicher auch zur Sandisk Extreme Pro greifen und wird hier eventuell noch höhere Schreibraten erreichen, die jedoch rein von der Geschwindigkeit nicht in Preis/Leistung stehen. Eventuell bekomme ich hier mal eine ausgeliehen und teste diese noch gegen.

So, und hier noch das Testbild zum Test und ein Foto von den Karten:

das Testbild

 

die Karten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert